Du interessierst Dich für den Beruf des WEG-Verwalters? Dann bist Du hier genau richtig. Erfahre welche Aufgaben Du hast, welche Ausbildung vorausgesetzt wird und wie viel Du als WEG-Verwalter verdienst.

 

WELCHE AUFGABEN HAST DU ALS WEG-Verwalter?

Als WEG-Verwalter beschäftigst Du Dich mit der Verwaltung und Organisation einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) bzw. dem Gemeinschaftseigentum. Du bist direkter Ansprechpartner für die Wohnungseigentümer und stehst ihnen bei Rückfragen rund um die WEG oder deren Wohneigentum zur Seite. Dabei übernimmst du die Betreuung in technischer sowie kaufmännischer Hinsicht. Du kümmerst dich darum, dass alle Kosten die der WEG entstehen rechtzeitig gezahlt werden. Es liegt also in deinem Verantwortungsbereich Rechnungen von Dienstleistern zu prüfen und zu bezahlen. Da du im Interesse der Eigentümer handelst, erörterst du ob es Möglichkeiten gibt, Kosten z.B. durch neue Wartungsverträge zu optimieren. Neben dem Rechnungswesen überwachst Du auch die Zahlungseingänge. Bezahlt ein Wohnungseigentümer sein Hausgeld nicht, musst Du dich um das Mahnwesen kümmern und im schlimmsten Fall sogar einen Rechtsanwalt mit einschalten. Ebenso bist Du dafür verantwortlich eine ordnungsgemäße Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums sicherzustellen und musst bei Schäden und Reparaturbedarf entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten. Kommt es beispielsweise zu einem Wasserschaden musst Du Dich zusätzlich mit der Versicherung auseinandersetzen und die entstandenen Kosten geltend machen.

Einmal im Jahr erstellst Du eine Hausgeldabrechnung in der Du die angefallenen Kosten und die Hausgeldvorauszahlungen der Eigentümer gegenüberstellst. In dem Zuge musst du auch einen Wirtschaftsplan aufstellen. Hierzu machst du eine Aufstellung der im kommenden Jahr voraussichtlich anfallenden Kosten und Erträge und passt unter Umständen die Vorauszahlungen der Eigentümer an, damit es zu keinen finanziellen Engpässen kommt. Um Deine Ergebnisse von den Eigentümern freigeben zu lassen, lädst Du diese i.d.R. einmal jährlich zur sogenannten „ordentlichen Eigentümerversammlung“ ein und übernimmst dabei eigenständig die Durchführung. Bei solch einer Versammlung kontrollierst Du ob genug Eigentümer anwesend sind, damit aktuelle Themen beschlossen werden dürfen. In der Versammlung informierst Du die Eigentümergemeinschaft dann über alle Geschehnisse des vergangenen Jahres. Dies können z.B. besondere Instandhaltungsmaßnahmen, Wechsel von Dienstleistern oder auch Rechtsstreitigkeiten mit Dritten sein. Ebenso erläuterst Du die Hausgeldabrechnung des letzten Jahres und nimmst zum Wirtschaftsplan des Folgejahres Stellung. Sind neue Maßnahmen im Gebäude geplant, brauchst Du unter Umständen die Zustimmung der Eigentümer, die in der Versammlung über die Inhalte abstimmen. Über die zu besprechenden Themen hast du dir bereits im Vorfeld Gedanken gemacht und diese mit dem Verwaltungsbereit abgestimmt. Im Nachgang erstellst du dann ein Protokoll über die beschlossenen Punkte aus der Versammlung und schickst dieses allen Eigentümern zu. Eine weitere Aufgabe ist es auch die Beschlusssammlung zu führen, aus der alle Beschlüsse der WEG chronologisch festgehalten werden.

Ebenso kommt es im Laufe des Immobilienzyklus hin und wieder zu umfassenden Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen wie beispielswiese eine Fassadensanierung oder die Anbringung von Balkonen. Steht eine solche Maßnahme in der von dir betreuten WEG an, so liegt es bei dir, einen Umsetzungsplan zu entwickeln wie die Maßnahmen in welchem Zeit- und Kostenrahmen umgesetzt werden können. In manchen Fällen kann es auch vorkommen, dass du als WEG-Verwalter deine Zustimmung erteilen musst, falls ein Eigentümer seine Wohnung verkaufen möchte oder eine Nutzungsänderung der ihm zugeordneten Einheit wünscht. Du musst dich also bei all den von dir betreuten Anlagen gut mit der Teilungserklärung, Gemeinschaftsordnung und deinem Verwaltervertrag auskennen.

Hier findest Du offene Stellen als WEG- Verwalter! 

 

WELCHE Ausbildung benötigst DU ALS WEG- Verwalter?

Für den Job des WEG- Verwalters ist kein besonderer Abschluss oder eine bestimmte Berufsausbildung vorgeschrieben. Um als WEG-Verwalter tätig zu sein, bringst du jedoch im Idealfall eine abgeschlossene Ausbildung zum Immobilienkaufmann oder zur Immobilienkauffrau mit oder kannst eine andere kaufmännische Ausbildung mit entsprechnder Berufserfahrung in der Immobilienbranche vorweisen. Deine Chancen auf eine Stelle erhöhst du auch mit einer Weiterqualifikation zum Immobilienfachwirt. Aber auch als Quereinsteiger hast du gute Chancen. Dabei ist wichtig, dass du dir bereits Kenntnisse über das Wohnungseigentumsrecht und Mietrecht angeeignet hast. Es gibt einige Bildungsträger die Seminare und Vorträge anbieten, um sich in dem Gebiet der WEG Verwaltung neues Wissen anzueignen oder dieses zu festigen.

 

Informiere Dich hier über Weiterbildungsmöglichkeiten in der Immobilienwirtschaft:

 

WELCHE VORAUSSETZUNGEN SOLLTEST DU ALS WEG- Verwalter MITBRINGEN?

Du hast als WEG-Verwalter mit vielen verschiedenen Personen, wie Hausmeister, Eigentümern, Mietern und Rechtsanwälten zu tun, weshalb neben Kommunikationsstärke auch ein sicheres Auftreten gefragt ist. Auch ein hohes Verantwortungsbewusstsein, ist für dich als WEG-Verwalter daher von hoher Bedeutung, da du das Gemeinschaftsvermögen von Fremden betreust und suboptimale Zustände nicht einfach hinnehmen darfst.

Weiterhin spielen Eigenschaften wie Zahlenaffinität, kaufmännisches Verständnis und Kontaktfreudigkeit eine große Rolle. Da du auch innerhalb eines Unternehmens mit verschiedenen Abteilungen und Kollegen zu tun hast, solltest du einen großen Teamgeist mitbringen. Da es in der WEG Verwaltung oft komplexe Themen gibt, die rechtlich nicht immer auf Anhieb klar beurteilt werden können, punktest du zusätzlich mit der Bereitschaft zur Teilnahme an Weiterbildungen und Schulungen und dich stets auf dem neuesten Stand zu halten.

 

Was Verdient ein WEG-Verwalter?

Nachfolgend eine Übersicht von unserem Partner FRED Executive Search. Das Unternehmen hat einen Schwerpunkt im Bereich Real Estate und besetzte im Jahr 2019 offene Stellen mit WEG- Verwaltern.

 

GEHALTSTABELLE wird nach nachgereicht

 

Das Berufsbild WEG-Verwalter ist sehr aktuell und wird von vielen Unternehmen mehr und mehr gefragt. Wenn du über kaufmännisches Verständnis verfügst und einen abwechslungsreichen Alltag mit viel Kundenkontakt suchst, sollte der WEG-Verwalter ein attraktives Berufsbild für Dich sein.

Wenn Du aktuell einen Job als WEG Verwalter suchst, dann schau doch mal auf unserer Stellenbörse Real Estate Career vorbei. Hier findest Du eine große Auswahl an Stellenangeboten aus der Immobilienbranche, z.B. auch Jobs als WEG-Verwalter. Good Luck!

About Eileen-Viktoria Kirsten

Eileen-Viktoria Kirsten ist Asset Managerin bei der Cells Group in Berlin